NVFR - Nachtflug

Berechtigung

Zur Durchführung von Überlandflügen bei Nacht.

Voraussetzungen

Die Voraussetzung für diese Qualifikation ist der PPL(A).
LAPL(A)-Inhaber müssen die grundlegende Instrumenten-Ausbildung absolviert haben, die für die Erteilung der PPL(A) erforderlich ist.

Erwerb der Nachtflugberechtigung
  • Theoretischer Unterricht 2 Stunden
  • Mindestens 5 Flugstunden auf Flugzeugen bei Nacht
  • davon drei Flugstunden mit Fluglehrer
  • davon mindestens eine Stunde Überlandflugnavigation
  • sowie fünf Alleinstarts und -landungen bis zum vollständigen Stillstand

Die Nachtflugberechtigung wird nach abgeschlossener Ausbildung ohne (!) Prüfung in die Lizenz eingetragen. 

Kontakt | Impressum

Tel.: 038 306 - 12 89
Fax: 038 306 - 2 11 59
info[at]flugplatz-ruegen.de
Reservierungen
nur unter:
038 306 - 12 89